HOTEL

Familiäre Atmosphäre inklusive: Fühlen Sie sich in einem unserer fünf Zimmer wie zu Hause. Dabei befinden Sie sich nur wenige Bahn-Minuten vom Zentrum Basel entfernt

RESTAURANT

Jederzeit saisonal und frisch zubereitet: Geniessen Sie feine Mahlzeiten von unserer gut sortierten Speisekarte. Dabei achten wir auf ein möglichst vielfältiges Angebot

KONTAKT

Für alle Fragen rund um unser Hotel und Restaurant stehen wir jederzeit zur Verfügung. Gerne erteilen wir Auskünfte oder erfüllen besondere Wünsche

LAGE

Im Zentrum von Kaiseraugst, direkt am Bahnhof und somit in kürzester Distanz zur Stadt Basel: Bei uns finden Sie stressfreie Zentrumsnähe in familiärer Umgebung

CHECK-IN

Jeweils ab 11 Uhr ist Ihr Zimmer bezugsbereit. Nach Möglichkeit versuchen wir uns auch hier Ihren besonderen Wünschen anzupassen

CHECK-OUT

Ab 11 Uhr morgens würden wir Ihr Zimmer gerne für die nächsten Gäste bereitstellen. Sprechen Sie mit uns, falls Sie dieses etwas länger in Anspruch nehmen möchten

Geniessen Sie das
saisonale Angebot!

 

get in touch

Kaiseraugst

Im äussersten Nordwesten des Kantons Aargau gelegen, gehört Kaiseraugst dank seiner Zentrumsnähe zur erweiterten Agglomeration der Stadt Basel.

Die ältere Oberstadt (heute auf dem Gebiet der Gemeinde Augst gelegen) gilt unter dem Namen „Augusta Raurica“ als älteste bekannte römische Siedlung in der Schweiz. Auf dem Gebiet der Gemeinde Kaiseraugst entstand danach um das Jahr 100 n. Chr. die Unterstadt mit Flusshafen und Handelseinrichtungen direkt am Rhein.

Verkehrstechnisch sowohl mit Autobahn-Anschluss als auch mit der Bahn bestens erschlossen, profitiert Kaiseraugst von seiner Nähe zu Basel und den exzellenten Verbindungen nach Zürich oder Deutschland.

Die vielen ortsansässigen Unternehmen – vornehmlich in Industrie und Dienstleistung – stellen eine grosse Anzahl von Arbeitsplätzen zur Verfügung und leisten damit einen erheblichen Beitrag zur Weiterentwicklung der Infrastruktur und zur Dynamik der Gemeinde.

Als besondere Sehenwürdigkeiten gelten die noch erhaltenen Teile des ursprünglichen Dorfkerns, die christkatholische Kirche St. Gallus und Reste eines römischen Handels- und Gewerbehauses inklusive Ziegelbrennofen.